pasoli

Wok FAQs

Alle Fragen und Antworten zu unseren pasoli Woks auf einen Blick!

Wir arbeiten permanent an unserem Blog zu unseren Woks. Dort findet ihr ausführliche Infos zu vielen Themen. Hier geht's zum Blog: Wok Blog

Selbstverständlich! Das Einbrennen geht super einfach und kann ohne Probleme zu Hause durchgeführt werden.
Deinem originalen pasoli Wok liegt eine englische Einbrennanleitung bei. Du findest sie auf der Rückseite des Sleeves, welcher um den Wok gewickelt war. 
Ansonsten findest du die Einbrennanleitung auch hier:  Wie brenne ich meinen Wok ein?
Bitte beachte, dass du unseren voreingebrannten pasoli Wok zu Hause nicht nochmal einbrennen musst. Du kannst direkt mit dem Kochen starten!

Nein!

Unsere voreingebrannten pasoli Woks sind, wie der Name bereits aussagt, während der Herstellung eingebrannt worden. Du kannst direkt mit dem Kochen beginnen.

Selbstverständlich kannst du ihn aber jederzeit erneut einbrennen, wenn du das möchtest. Solang du dich an unsere Reinigungstipps hältst, sollte das aber niemals nötig sein! :)


Grundsätzlich nichts -  All unsere Woks an sich sind vom Prinzip her komplett identisch. 

Der einzige Unterschied ist, dass unser originaler pasoli Wok von dir zu Hause selbst eingebrannt wird, während bei unseren voreingebrannten pasoli Woks dieser Schritt bereits von uns übernommen wurde!

Es gibt zwei wichtige Punkte bei der Reinigung deines Woks. 
Du musst darauf achten die Patina nicht zu zerstören und den Wok nach der Reinigung vollständig trocknen, um Rost zu vermeiden. 

In unseren Reinigungstipps findest du alles genau beschrieben, was du wissen musst!

Definitiv!
Viele unserer Kunden kaufen genau deshalb unseren Wok, da er auch auf einem Induktionsherd funktioniert. 

Keine Sorge, unser Holzgriff ist mit zwei Schrauben fixiert, sodass man ihn jederzeit entfernen und auch wieder befestigen kann. 

Alle Infos dazu findest du in diesem Blog-Eintrag: Was mache ich, wenn mein Holzgriff locker ist?

Ja. 
Rost ist ein Korrosionsprodukt das entsteht, wenn Stahl, Wasser und Sauerstoff miteinander in Verbindung kommen. Das bedeutet, dein Wok rostet wenn er Nässe ausgesetzt wird und nicht direkt danach wieder getrocknet wird. 

Du musst deinen Wok also vor Rost beschützen. Wie das geht und was du in diesem Zusammenhang wissen solltest findest du in diesem Blog-Eintrag: Was dein Wok, Nässe und Rost miteinander zu tun haben.

Carbonstahl ist eigentlich grau. 
Durch das Zusammenspiel mit Hitze, verändert Stahl seine Farbe. So entstand die schwarze Farbe unserer voreingebrannten Woks während des Einbrennvorgangs. 
Alle Infos zu diesem Thema findest du in diesem Blog-Eintrag: Warum dein voreingebrannter Wok nicht für immer schwarz bleiben wird.

An dieser Stelle sind eigentlich zwei Themen wichtig: Du solltest deinen Wok immer richtig reinigen und ihn in diesem Zusammenhang vor Feuchtigkeit und Nässe schützen.
Außerdem empfehlen wir den Wok mit einer dünnen Ölschicht einzureiben, bevor du ihn aufräumst.

Die ausführlichen Infos dazu findest du in den nachfolgenden beiden Blog-Einträgen:
1) Was dein Wok, Nässe und Rost miteinander zu tun haben.
2) 
Was muss ich bei der Reinigung meines Woks beachten?

An dieser Stelle sind eigentlich zwei Themen wichtig: Du solltest deinen Wok immer richtig reinigen und ihn in diesem Zusammenhang vor Feuchtigkeit und Nässe schützen.
Außerdem empfehlen wir den Wok mit einer dünnen Ölschicht einzureiben, bevor du ihn aufräumst.

Die ausführlichen Infos dazu findest du in den nachfolgenden beiden Blog-Einträgen:
1) Was dein Wok, Nässe und Rost miteinander zu tun haben
2) 
Was muss ich bei der Reinigung meines Woks beachten?

Deine Frage wurde nicht beantwortet?

Dann schreib uns einfach und wir beantworten dir alles, was dich interessiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.